Iron Bike Race 2013

Am 22. September wurde in Einsiedeln das traditionelle Iron Bike Race zum 17. Mal bei herrlichem Spätsommerwetter ausgetragen.

Früh morgens um 06.45 Uhr trafen sich die Mitglieder des Mountainbike Teams „Zweiradsport Staub Hirzel“ im Herzen von Einsiedeln ein. Die Temperaturen waren um diese Zeit mit knapp 4 Grad Celsius eher bescheiden. Jedoch war allen klar, dass jeder spätestens nach dem Startschuss noch genügend zum Schwitzen kommen würde.

Kurz vor 08.00 Uhr reihten sich die Teamfahrer in den jeweils zugeteilten Startblock ein und fieberten dem Startschuss entgegen. Punkt 08.00 Uhr ertönte dieser sodann und als erster Fahrer trat Daniel Staub in die Pedale. Fünf Minuten später nahmen die restlichen Fahrer Franz Camenzind, Walter Huber, Adrian Jones und der Rookie Philipp Schellenberg die Verfolgung auf bzw. die 53 Kilometer Renndistanz mit 1300 Höhenmeter unter die Räder. Als einzige Frau startete um 09.10 Uhr Christine Staub (Finisherin Swiss Olympic Gigathlon 2013) über die mittlere Distanz von 77 Kilometer mit 2300 Höhenmetern ins Iron Bike Abenteuer.

Während Franz Camenzind, Walter Huber, Adrian Jones und Philipp Schellenberg ohne Defekte die Strecke absolvieren konnten, schlich sich beim Teaminhaber Daniel Staub kurz nach dem ersten Anstieg zur Sattelegg ein Reifendefekt ein. Da Dani, wie übrigens auch der Autor dieses Artikels, „schlauchlos“ ??? unterwegs sind, musste dieser schnellstmöglich eine Handpumpe organisieren um den Reifen wieder auf Vordermann zu bringen. Jedoch machte sich kurze Zeit später der Reifendefekt erneut bemerkbar. Es blieb ihm sodann nichts anderes übrig, als in Windeseile einen konventionellen Schlauch zu montieren. Trotz diesem ärgerlichen Defekt erreichte Dani später schliesslich wie alle übrigen Teammitglieder das Ziel in Einsiedeln ohne weitere Defekte und am wichtigsten, unfallfrei!

Autor: Philip Schellenberg

Hier alle Rennzeiten im Überblick:

77km/2300 Höhenmeter (14 Teilnehmer)

Name Zeit Rang
Christine Staub   
4:25.26,9 2

 

53km/1300 Höhenmeter (614 Teilnehmer)

Name Zeit Rang
Walter Huber  
3:01.44,6  
210
Daniel Staub 3:05.17,6 235
Franz Camenzind   3:12.49,9 298
Philipp Schellenberg   3:30.08,0 428
Jones Adrian 3:52.17,3 523